Abenteuer per Rad und zu Fuß


Die farbenfrohe Landschaft Nordbrabants eignet sich ideal für ausgedehnte Radtouren und Wanderungen. So können die idyllischen Highlights der bezaubernden Natur Nordbrabants erkundet werden: Naturschutzgebiete wie De Maashorst und Oisterwijkse Bossen en Vennen, die geologische Besonderheit Brabantse Wal und Nationalparks wie De Loonse en Drunense Duinen und De Biesbosch, aber auch Naturschutzgebiete im belgisch-niederländischen Grenzgebiet wie Kalmhoutse Heide und Groote Heide. Und dabei ist man nie weit von einer Stadt entfernt. Radtouren und Wanderungen mit der ganzen Familie garantieren unauslöschliche Erlebnisse und Erinnerungen! Speziell für Familien mit Kindern haben wir diese kinderfreundlichen Touren zusammengestellt. Also auf ins Abenteuer!

Erwandern Sie den Katoenpad! Nehmen Sie die Herausforderung an?

Um dieses besonderes Rätsel zu entschlüsseln müssen Sie sich nach Geldrop-Mierlo aufmachen, einem malerischen Dorf mit Textilgeschichte, das in der Nähe von Eindhoven am Rand der Strabrechtse Heide liegt. Von Mierlo liefen einst die Hausweber auf dem sogenannten „Katoenpad“ (Baumwollweg) zu den Textilfabrikanten in Geldrop, doch rätselhafterweise verschwand dieser Weg irgendwann. Was sind die Gründe für sein Verschwinden? Man kann sich für eine längere oder eine kürzere Strecke entscheiden, wobei die kürzere für kleine Kinder am besten geeignet ist.

Die „Zwarte Kaat“,

die Hexe von Hellenende

Schon seit Generationen erzählt man sich in der Grenzregion De Kempen zwischen Belgien und den Niederlanden unheimliche Geschichten über die Zwarte Kaat, die „Hexe von Hellenende“. Früher machte sie das Kempenland unsicher, heute verbirgt sie sich in der Natur der Gegend: Man munkelt, dass ihre sterblichen Überreste unter dem knorrigen Hexenbaum auf dem Landgut Ten Vorsel begraben liegen. Auf einer 36 km langen Radtour „Zwarte Kaat“, die dem Knotenpunktsystem des nationalen Radwegenetzes folgt, kann man ihre Geschichte erradeln. Aber es gibt auch eine Wanderung (10 km), die auf jeden Fall am Hexenbaum vorbeiführt.

Auf Van Goghs Fußspuren unterwegs

Radeln Sie durch die Landschaft Nordbrabants, die Van Gogh so inspiriert hat, und besuchen Sie die Van-Gogh-Kulturerbestätten der Provinz. Näher kann man dem Maler nicht kommen! Der Van-Gogh-Radweg Nordbrabant umfasst 435 Kilometer Radelspaß und ist in zehn interessante Abschnitte unterteilt. Eine dieser Radtouren führt nach Nuenen, dem Ort, in dem Vincent Van Gogh nicht weniger als 194 Ölgemälde erschaffen hat, darunter das Meisterwerk „Die Kartoffelesser“.

Viele Orte, die zu Motiven in Van Goghs Werk geworden sind, findet man in Nuenen und Umgebung wieder. Zum Beispiel die Wassermühle bei Opwetten. An Hörstelen kann man Wissenswertes erfahren. So radelt man quasi durch die Welt seiner Bilder – eine ganz außergewöhnliche Erfahrung! Die Gesamtstrecke beträgt 49 km.

Ein Ausflug in die Geschichte: Festungen und Kanonen

Interessieren sich Ihre Kinder für Geschichte und lieben sie Festungen und Kanonen? Dann empfehlen wir wärmstens eine Wanderung entlang der Zuiderwaterlinie, der ältesten, längsten und am häufigsten genutzten Wasserverteidigungslinie in den Niederlanden. An ihr liegen elf Festungsstädte mit ihrem Umland, die durch die Tatsache, dass sie Wasser zur Gefahrenabwehr nutzten, alle einen typischen Teil niederländischen Geschichte ausmachen. Je nach Vorliebe besucht man die trutzigen Festungsanlagen oder erfreut sich an der außergewöhnlichen Schönheit der Natur.

Die Gesamtstrecke des durch Nordbrabant verlaufenden Abschnitts beträgt 290 km, aber man kann natürlich auch Teilstrecken erwandern oder besucht gleich gezielt einzelne Festungen, wie zum Beispiel Fort de Roovere in Halsteren, nahe bei Bergen op Zoom. Hier bringt einen die Laufgrabenbrücke Mozesbrug trockenen Fußes durch einen Wassergaben und bietet der beeindruckende Aussichtsturm Pompejus einen fantastischen Blick auf die Umgebung.