Abenteuer im und auf dem Wasser, drinnen und draußen


Alle Wasserratten, Matrosen und zukünftigen Kapitäne, versammelt Euch! Auf Euch wartet ein Wasserabenteuer! In Nordbrabant? Aber sicher, auch in Nordbrabant gibt es zahlreiche Orte, an denen man auf und am Wasser Spaß haben kann. Sei es beim Plantschen und Schwimmen oder beim Abkühlen am Strand nach einem Sprung ins kühle Nass. Sobald die Temperaturen steigen, gibt‘s nichts Schöneres als sich im Wasser zu erfrischen!

Wasserspielpark Splesj

Nirgendwo in den Niederlanden gibt es so viele Rutschen unter freiem Himmel wie im Wasserspielpark Splesj, der zum Molencaten Park Bosbad Hoeven gehört. Mit seinen 900 m2 ist dieser Spray Park der Größte in Europa. Wer rutscht wohl am schnellsten die Fast4Fun hinunter und wie schlägt sich das eigene Zweierteam gegen die Kontrahenten im Super Crater? Im Spray Park gibt es Springbrunnen, Spritzkanonen und den Mega Soaker, der gut 300 Liter Wasser auf einmal über den Unerschrockenen auskippt.

BillyBird Park Hemelrijk

Ein breiter, sauberer Strand mit kristallklarem Wasser, das Kinder und Eltern zum Schwimmen, Toben und Entspannen einlädt. Und darüber hinaus erstreckt sich auf dem Wasser auch der größte AquaFunPark der Niederlande! Kindern bietet der Billybird Park Hemelrijk übrigens das ganze Jahr hindurch Spiel, Spaß und Abenteuer: in den thematisch gestalteten Arealen „Ruig“ (cooler Abenteuerspielplatz für Jugendliche) und „Oervallei“ (Naturspielplatz zum Thema Urzeit), in der Achterbahn, auf dem Kletterberg „Hemelaya“ oder auf dem Spielplatz Kinderland.

Eersel: Tagesausflug zum Ferienpark TerSpegelt

Haben Ihre Kinder mal wieder Lust auf einen ganzen Tag Schwimmen, Spielen, Plantschen und Matschen? Der Recreatiepark TerSpegelt öffnet auch Tagesgästen seine Tore. Im überdachten Wasser- und Sandspielparadies Sterrenstrand kann nach Herzenslust mit Wasser und Sand gematscht werden und im Schwimmteich kann man wunderbar ein paar Runden ziehen. Und wer zwischendurch eine Pause von all dem Wasser braucht, stellt auf dem Pumptrack seine Mountainbike-Künste unter Beweis.

Es ist natürlich traumhaft, im Wasser zu sein, aber auch auf dem Wasser kann man Spaß haben. Mit dem Boot kommt man an Orte, die sonst unzugänglich bleiben, und man erlebt die Gegend aus einer ganz neuen Perspektive.

Nationalparks De Biesbosch

Ohne eine Bootsrundfahrt wäre ein Besuch des Nationalparks De Biesbosch keine runde Sache. Startpunkt für verschiedene Rundfahrten ist die Museuminsel „MuseumEiland“. Im Elektroboot fährt man auf schmalen Bächen und Kanälen und wenn man Glück hat, erspäht man sogar einen Biber oder einen Seeadler! Alternativ kann man das Naturschutzgebiet auch mit dem Kanu oder einem Stand-Up-Paddling-Brett (SUP) erkunden.

Die Grachten von Breda

Breda ist eine Stadt mit viel Grün, was man eigentlich erst vom Wasser aus so richtig merkt. Darum bietet es sich auch an, eine Bootsrundfahrt durch die Grachten, die sogenannten Singels, zu machen, wobei alle Sehenswürdigkeiten an einem vorbeiziehen: die Tordurchfahrt Spanjaardsgat, das Schloss Breda, das ehemalige Kuppel-Gefängnis und der Chassé-Park. Wer diese Wasserstraßen lieber aktiv erforscht, kann ein Stand-Up-Paddling-Brett mieten und nicht nur die Singels, sondern auch das Markdal, das Tal des Flüsschens Mark erkunden. Das BAAI ist eine Ufergastronomie mit weitläufiger Außenterrasse am Wasser, wo man sich vor und nach einer Bootsfahrt für eine Erfrischung niederlassen kann.

Festungsstadt Heusden

Mit ihren pittoresken Gassen und Sträßchen, mittelalterlichen Häuserzeilen, zahlreichen Ateliers und Galerien, einzigartigen Läden und Geschäften sowie hervorragenden Restaurants und modernen Häfen ist die malerische Festungsstadt Heusden ein mehr als empfehlenswertes Ausflugsziel für Liebhaber von Kunst, Kultur, Geschichte, gepflegten kulinarischen Genüssen und nicht zuletzt Wassersport. Reisen Sie bei einer Bootsrundfahrt mit dem Anbieter Rondvaart Wiljo vierhundert Jahre zurück in die Vergangenheit: Vom Wasser aus ist Heusden ein echtes Erlebnis, das durch exzellent restaurierte mittelalterliche Gebäude, Mühlen und Kanonen begeistert.

’s-Hertogenbosch: Kanalsystem Binnendieze

Belebte Straßen, eine malerische Altstadt und die Ehrfurcht gebietende St.-Johannes-Kathedrale. Museumsviertel, die süße Gebäckspezialität „Bossche Bollen“ und natürlich die Binnendieze: Das ist ’sHertogenbosch! „Binnendieze“ ist der Sammelname für das gesamte System der jahrhundertealten Wasserstraßen innerhalb der Stadtmauern, und mit dem Boot fährt man auf ihnen manchmal sogar unter den Häusern durch! Darüber hinaus ist ’s-Hertogenbosch auch Ausgangspunkt für eine Reihe von Tagesbootstouren. Beispielsweise fahren die Boote der Reederei Wolthuis unter anderem zur Festungsstadt Heusden.