In dieser Ausgabe des VisitBrabant Magazine...

Design in Nordbrabant

Nordbrabant entwickelt sich immer weiter zu der Design-Provinz der Niederlande schlechthin. So kann die Design Academy in Eindhoven wohl zu Recht als Schmiede junger Talente bezeichnet werden, deren Absolventen anschließend nicht nur in der Provinz, sondern auch weltweit tätig sind. Ein gutes Beispiel dafür ist sicherlich Maarten Baas, dessen Entwürfe inzwischen in die Sammlungen des MoMa in New York und des Victoria & Albert Museums in London aufgenommen wurden. Die Ideen für seine Werke setzt er in seinem Atelier in ’s-Hertogenbosch in die Praxis um. Aber auch die Arbeiten anderer in Nordbrabant ansässiger Designer wie Piet Hein Eek, Kiki van Eijk, Jeroen Wand – um nur einige wenige zu nennen – lohnen immer einen genaueren Blick. Gelegenheiten dazu gibt es in Nordbrabant ausreichend: Sei es im Rahmen spezieller Events – wie der Dutch Design Week (20. bis 28. Oktober) in Eindhoven – oder in den zahlreichen Museen mit entsprechenden Themenschwerpunkten – wie dem Design Museum Den Bosch und dem TextielMuseum in Tilburg.


In diesem Herbst freuen wir uns auf die (Wieder-)Eröffnung des Keramikateliers Cor Unum im historischen und ehemaligen Gebäude der Firma Pompen & Verlouw in ’s-Hertogenbosch. In der Vergangenheit arbeitete das Atelier bereits mit bekannten Größen wie Jasper Morrison, Claudy Jongstra und Mae Engelgeer zusammen. Und auch die internationale Fotografie-Biennale BredaPhoto steht auf dem Programm. Und das alles ganz bequem von Deutschland aus zu erreichen.

Die besten Design-Hotspots darf man natürlich auf keinen Fall auslassen! Meine absoluten Lieblingslocations befinden sich alle an einzigartigen Orten. Radio Royaal ist im ehemaligen Philips-Kraftwerk auf Strijp-S – dem früheren Firmengelände des Elektronikriesen – in Eindhoven beheimatet. Social Label und Restaurant Van Aken laden Besucher und Gäste in die ehemalige Tierfutterfabrik in ’s-Hertogenbosch ein. Das frühere Holzlager De Houtloods ist das älteste Gebäude der Spoorzone – dem ehemaligen Bahnbetriebswerk der niederländischen Eisenbahn – in Tilburg. Und wer einfach mal raus aus der Stadt will, übernachtet auf dem Brabanter Land im Bed and Breakfast Bruurs in einer umgebauten Scheune.


Viel Brabanter Design-Vergnügen!

Pauline Egge – petitepassport.com

Seite 3

Dreitägige Städtereise nach Eindhoven, ’s-Hertogenbosch und Tilburg

Seite 4

Hinter den Kulissen

Seite 5

Touren in Nordbrabant

Seite 6

Hip & Happening:

Events in Nordbrabant

Seite 7

Gewinnspiel:

Das "Dutch Design"-Arrangement

Seite 8

Highlights & Social Media

Nordbrabant liegt im Zentrum des Benelux-Raums, im Herzen Europas. Amsterdam, Belgien oder gar Deutschland sind näher, als Sie vielleicht annehmen. Mit einer Reisezeit von nur einer Stunde ist Nordbrabant ein ideales Ausflugsziel für Ihren nächsten Tagesausflug oder Kurztrip. Nordbrabant: das Tor zum Tiefland. Gut zu erreichen, sei es mit Auto oder Zug oder mit dem Flugzeug über den Eindhoven Airport.





Bildnachweis: Andy Hendrata

Folgen Sie uns auf Social Media

Das VisitBrabant Magazin wird von VisitBrabant herausgeben – der Marketingorganisation der Tourismusregion Nordbrabant, Niederlande.