“Piet Blom war Strukturalist und mit seinem Lehrer Aldo van Eyck sowie Herman Hertzberger der bekannteste niederländische Vertreter dieser Architekturströmung. Er baute Häuser wie Bäume. Auf der Spitze stehend sollten sie wenig Fläche einnehmen. Schließlich sollten die Städte möglichst vielen offen stehen und nicht nur den wenigen, die in großflächigen Häusern wohnen. So plante er Baumhäuser inmitten der Stadt.”


Foto's: Hendrik Bohle


„In der Spoorzone (dt. Gleiszone) rund um den Bahnhof entstand in den vergangenen Jahren das neue kulturelle Zentrum der Stadt. Dort wo von 1886 bis 2011 an Zügen geschweißt und geschraubt wurde, entschied man sich, nicht großflächig abzureißen, sondern geschickt umzunutzen. In alten Waggons wird geschlemmt, in Lagerhallen geskatet und in Fabriketagen loftmäßig gewohnt.“

„Durch den stillen Park wandern wir in nur 10 Minuten durch das sehr heimelige Bosrijk zu unserer Unterkunft, einem hübschen und gemütlichen Holzhaus. Mit immer noch „Monsieur Cannibale“ und „African Beat“ im Ohr schlafen wir ein und freuen uns auf den nächsten Eftelingtag, morgen.“


Foto: Travelisto

Foto: Kerstin Oppel

“Zundert befindet sich an der Grenze zu Belgien. Hier wurde 1853 van Gogh geboren: In seinem Geburtshaus findet ihr heute das Museum Vincent van Gogh Huis. Um die Ecke könnt ihr die Kirche anschauen, wo einst sein Vater predigte.”


“In der ehemaligen Festungsstadt versprühen schmale Gassen mit Kopfsteinpflaster und verträumte Backsteinhäuser ein romantisches Flair. Der Yachthafen ist wohl der schönste Ort, um sich für ein Getränk niederzulassen und den Blick auf die Boote und Windmühlen zu genießen.”

„2014 eröffneten sie in einer alten Lagerhalle im historischen Viertel De Bergen ihren Ausstellungsraum mit Bar und Restaurant. Schnell wurde der Ort zu einer festen Institution in der Eindhovener Kreativszene und strahlte bereits darüber hinaus.“

Foto: Hendrik Bohle

„Die Foodhall Breda lässt keine Wünsche übrig!! Von mexikanisch, asiatisch, amerikanisch bis hin zu nationaler Küche ist dort alles dabei. Wir haben uns tatsächlich einmal quer durch die Foodhall gefuttert und waren wirklich begeistert! Die Location is ein altes Kino und damit ist der Ort an sich schon ein Hingucker.”

“‘s-Hertogenbosch wurde in der Vergangenheit übrigens mehrfach zur gastfreundlichsten Stadt der Niederlande gekürt. Die Stadt ist richtig toll und überzeugt mit der größten Kathedrale des Landes und tollen, historischen Kanälen die man dank diverser Bootstouren erkunden kann.”

Foto: Mit Kinderaugen

“Sehenswert ist die St.-Geertruidskerk aus dem 15. Jahrhundert, das Gevangenpoort, die Bastion Ravelijn und der Markiezenhof, der älteste Stadtpalast der Niederlande. Neben einigen Sälen und Galerien, ist vor allem das Jahrmarkt- und Karikaturmuseum (nicht nur für Kinder) einen Besucht wert und zweifellos das wichtigste historische Denkmal von Bergen op Zoom.”

“Wir sind schon wieder auf Safari in Afrika! Nicht. Nein, wir sind in den Niederlanden im Safaripark Beekse Bergen. Das kommt einem Africafeeling schon ziemlich nah. Gamedrive im Jeep, Giraffen und Zebras direkt vor der Unterkunft. Nur ein bisschen wärmer könnte es sein."